Wintercamping with a view at the Matterhorn

Unser Ziel: Die Spiegelung des Matterhorns im Stelliesee am Rothorn! Domi und ich waren voller Vorfreude auf dieses Abenteuer. Perfekt vorbereitet mit Zelt, Schlafsack und Rucksack machten wir uns am Vatertag auf in Richtung Zermatt, obwohl die Vorzeichen nicht ganz so gut standen: Für Freitag war leider Regen und ein bißchen Schneefall angesagt. Bei der Ankunft in Zermatt hatten wir aber dann auch viel Sonne und 25 Grad…

Das sollte sich aber leider bald ändern. Gegen Abend zogen schon die ersten Wolken rein und als wir am nächsten Tag aufwachten, begann es zu schneien. Also schnell hoch zur Hütte in den Biwak Raum… der dann auch eigentlich keiner war.

Dort mussten wir 24 Stunden den Wintereinbruch abwarten und konnten dann erst wieder zum Stellisee absteigen. Da war natürlich nicht viel mit Spiegelung am Wasser, da ja der Schnee auch irgendwo hinmusste 😉

Aber schön wars trotzdem…

Portfolio